Überspringen
Zurück

26.11.2020

Daten, Daten, Daten und kein Ende in Sicht – Feldbusse entlasten durch Drive Intelligence

Die Datenflut wird immer größer: Neue Aufgaben und höhere Anforderungen machen die Kommunikation über Feldbusse in modernen Maschinen und Anlagen immer komplexer. Die Einbindung in das IIoT erhöht die Datenmenge zusätzlich. Automatisierungsanbieter reagieren auf diesen Trend mit der Entwicklung neuer, leistungsstärkerer Feldbusse. Gleichzeitig wachsen die Anforderungen an die Rechenleistung der Steuerung.

Eine Lösung ist die Verlagerung der Intelligenz in den Antrieb. So werden Feldbusse und die zentrale Steuerung entlastet und das Automatisierungssystem schlanker und skalierbarer. Im Vortrag wird gezeigt, welche Herausforderungen auf Maschinenbauer zukommen und mit welchen intelligenten Antriebskonzepten alternative Topologien aufgebaut werden können: Ein Einblick, wie Datenmengen im Feldbus reduziert, zentrale Steuerungen entlastet und Maschinen und Anlagen produktiver werden.

Referent:
Karl-Heinz Wirsching, Senior Produktmanager, Baumüller Nürnberg GmbH

Tags

  • Feldbusse
  • Big Data